Juni 2017

Der Juni hat uns viele heiße, aber auch viele Regentage beschert. Ein ständiger Mix aus wunderschönen Tagen, die man am liebsten nonstop draußen verbringen wollte und dem Wunsch, eingemummelt in einer Decke mit Tee zu lesen oder Netflix zu gucken.

Trotzdem ist der Sommer da und mit ihm auch die Motivation, die langen Tage richtig zu nutzen 🙂

Weiterlesen »

März 2017

Die Sonne durchbricht die Wolkenschichten, man kann den blauen Himmel bewundern und die ersten Krokusse schauen aus der Erde hervor. Es ist endlich Frühling! Die Tage werden länger und das Schmuddelwetter verzieht sich größtenteils. Ich liebe es, wenn die dunklen, kurze Tage endlich verschwinden und man wieder die Motivation und den Tatendrang verspürt, etwas zu tun. Geht es euch auch so? 🙂

Weiterlesen »

Februar 2017

Der kürzeste Monat in diesem Jahr ist rum. Ich mag den Februar nicht besonders. Das kalte, manchmal auch nasskalte Wetter, die Temperaturen, die teilweise noch einmal ganz schön sinken und der Hauch von Frühling, der sich doch nur wieder in stürmischen Böen oder Schneefällen verkriecht. Ist der Januar noch von den Neujahrsvorsätzen überschattet, gibt der Februar einem nicht viel, auf das man sich freuen kann (es sei denn, man liebt Fasching :D), daher bin ich froh, dass wir nun in den März starten und uns hoffentlich über baldiges Frühjahrswetter freuen können.

Weiterlesen »

Januar 2017

Ein neues Jahr. Neue Möglichkeiten. Neue Erlebnisse. Neue Horizonte und Vorhaben. 365 Tage, die darauf warten, mit Leben gefüllt zu werden. Es juckt mir so sehr in den Fingern, damit zu beginnen.
Ich liebe diesen frischen Tatendrang, der einen am Anfang des Jahres überkommt, die Energie und die Kraft, die man hat, neu zu starten. Daher versuche ich immer, im Januar so viel wie möglich davon umzusetzen.

Weiterlesen »

November 2016

Hui. Da ist er schon. Der November. Mit seinem nasskalten, dunklen Tagen. Tage, an denen man furchtbar lethargisch ist, sich abgeschlagen fühlt und nur wenig Dinge hat, auf die man sich freuen kann – die kommen ja erst im Dezember. Wo man gucken muss, dass man die Dinge erledigt, bevor man nichts mehr sehen kann und ständig dabei ist, von den Winterklamotten in die Herbstklamotten zu wechseln.
Kurz gesagt: Mein wenig favorisierter Monat.

Weiterlesen »

Oktober 2016

Nachdem der letzte Monatsrückblick eher traurig oder sagen wir, resigniert geprägt war, kann ich euch heute versprechen, dass es fröhlicher zugehen wird.

Denn: Ich bin glücklich. Der Oktober war NOCH besser, als ich erwartet hatte. Also so komplett. Ich habe einen Job, der mir so viel Freude bereitet, dass ich jeden Tag voller Vorfreude losgehe und mich darauf freue, was passiert. Obwohl ich neu bin, Vieles sehr herausfordernd ist und ich eigentlich vollständig nervös sein musste, bin ich unerwartet gelassen und ruhig. DAS macht mich mittlerweile am meisten nervös 😀 ich suche die ganze Zeit nach einem Haken, den es aber nicht gibt. Weil es passt, weil sich alles ineinanderfügt und mir endlich die Ruhe gibt, die ich, seit ich aus der Schule raus bin, vergebens gesucht habe.

„Man, was arbeitest du denn jetzt?“, höre ich euch die ganze Zeit fragen.
Ich unterrichte 🙂 Deutsch als Fremdsprache für motivierte, lernwillige und mehr als interessante Menschen aus allen Ecken der Welt. Und ich kann euch sagen: Es ist so bereichernd, interessant, toll und erfüllend, dass ich es kaum glauben kann, dass ich das nicht viel eher gemacht habe.

Ich bereue es zu keiner einzigen Sekunde, aus der zukunftssicheren Ausbildung mit einem unbefristeten Arbeitsvertrag in einen Honorarjob gegangen zu sein. Manchmal macht das Risiko einen glücklicher als alle Sicherheit der Welt.

Ich habe das erste Mal seit sechs Jahren das Gefühl, dass sich alles irgendwie findet und ich auf dem richtigen Weg bin und ich werde alles dafür tun, dass dieses Gefühl bleibt. ❤

Weiterlesen »